Anzeige
internet-sticks.de
Anzeige

Getmobile: Gute Preise -nicht nur für Surfstick-Tarife

02.04.2012

Getmobile verkauft Vertragstarife für das Telefonieren und Surfen im mobilen Internet. Das Angebot besteht aus Originalverträgen der vier Netzbetreiber sowie von Mobilcom-Debitel, die Getmobile weiterverkauft.

Anzeige

Getmobile bietet eine sehr große Zahl von Tarifen an, so ziemlich alle Originaltarife der Netzbetreiber sind vertreten, dazu die von Mobilcom-Debitel und einige spezielle Pakete von Getmobile. In Details unterscheiden sich die Tarife von den Originalen, preislich sind sie jedoch in etwa auf dem gleichen Niveau.

Eines haben die Tarife gemeinsam: Sie sind alle Vertragstarife. Prepaid-Pakete sucht man bei Getmobile vergebens. Es existiert eine Sortierfunktion, was die Suche deutlich erleichtert. Man kann die Suche nach Netz eingrenzen, nach monatlichen Kosten und nach der Tarifart. Eine Vergleichsfunktion wird ebenfalls angeboten. Zu den meisten Tarifen sind Optionen buchbar, ähnlich wie bei den Originalanbietern.

 

Hardware von Handys, über Surfsticks, bis Notebooks

Handys können entweder im Paket mit einem Tarif gekauft werden, dann sind sie etwas günstiger oder ohne Vertrag. Man kann sie entweder für einen einmaligen Preis erstehen oder per monatlicher Rate abzahlen. Hier stehen Laufzeiten von zwölf bis 36 Monaten zur Verfügung. Je länger man abzahlt, desto teurer wird ein Smartphone.

Andere Hardware steht ebenfalls zum Verkauf. Eine Reihe von Tablets kann entweder mit Vertrag oder einzeln gekauft werden, darunter das iPad von Apple oder Samsungs Galaxy Tab 10.1. Auch Notebooks werden bei Getmobile verkauft, zusammen mit Surfsticks. Auch diese Geräte sind in Verbindung mit Verträgen vergünstigt.

 

Über Getmobile

Die Getmobile GmbH wurde 1999 als Online-Shop gegründet. Der Firmensitz liegt in Trier, eine weitere Niederlassung befindet sich in München. Durch Bundle-Angebote, bei denen Kunden Provisionen aus dem Neuabschluss eines Mobilfunkvertrags auch zur Subvention weiterer Produkte wie Notebooks und Spiele-Konsolen einsetzen konnten, geriet Getmobile in die Kritik.

Mit dem Verkauf der Mobilfunksparte an wap-telecom wurde ein Schlussstrich gezogen. Die neuen Geschäftsführer Frank Demmer, Stefan Schmidt und Andreas Schmidt haben das Geschäftsmodell umgestellt. Nun konzentriert sich Getmobile auf das Mobilfunkgeschäft. Getmobile bietet für Hardware ein Finanzierungsmodell an, um die Kosten auf 12 bis 36 Monate zu verteilen. Hier arbeitet Getmobile mit der CommerzFinanz zusammen.

Autor: JG

Anzeige

Aktion des Monats

Weitere Anbieter

Amazon Datenstick-Shop

Empfehlungen

simyo-logo_125_125_orange
RSS
© 2010-2017 internet-sticks.de | Impressum