Anzeige
internet-sticks.de
Anzeige

HSDPA Geschwindigkeit: Alles über den UMTS-Turbo

30.05.2014

Der Standard HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) dient für die Beschleunigung von Downloads über das UMTS-Netz. Das heißt, mit HSDPA können die Downloadzeiten durch eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit verkürzt werden.

Anzeige

Dank HSDPA kann man also de facto schneller im mobilen Internet über das UMTS-Netz surfen. HSDPA ist praktisch eine technische Erweiterung für UMTS, damit der 3G-Mobilfunkstandard zumindest auf das Niveau von 3,5G gehoben wird.

 

Unterschied zwischen HSDPA und HSUPA

Beim Surfen im mobilen Internet per UMTS, werden maximale Datenraten von bis zu 384 KBit/s erreicht. Die HSDPA Geschwindigkeit liegt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s um ein Vielfaches darüber. HSDPA ist dabei ausschließlich für schnellere Downloadgeschwindigkeiten verantwortlich. Bessere Uploadgeschwindigkeiten zum Beispiel für das Hochladen von Dateien ins Internet oder das Versenden von E-Mails werden durch HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) realisiert.

Die HSDPA Geschwindigkeit ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Auch wenn theoretisch eine Datenübertragungsrate von 7,2 MBit/s erzielt werden kann, erlebt man in der Praxis jedoch, dass die 7,2 Mbit/s nur in absoluten Ausnahmefällen erreicht werden können. Diese Geschwindigkeit wird nur in den seltensten Fällen erreicht, wie beispielsweise in der Nähe von Flughäfen.

 

HSDPA-Modul bereits in einigen Notebooks integriert

Ein weiterer Faktor, der auf die Geschwindigkeit von HSDPA Einfluss nimmt, ist das mobile Datengerät über das man eine Funkverbindung zum Netz herstellt. Zahlreiche neue Laptops und Netbooks besitzen bereits ein integriertes HSDPA-Modul. Solche Geräte werden häufig als „embedded Noteboos“ bezeichnet. Dabei werden verschiedene HSDPA-Module in den Geräten verbaut, die aber in der Regel eine maximale Geschwindigkeit von 3,6 MBit/s bis zu 7,2 MBit/s bei der Datenübertragung ermöglichen. Wenn im Notebook ein Modem verbaut ist, das eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s liefert, können die 7,2 MBit/s selbstverständlich nicht erreicht werden.

Wer sein Notebook oder Netbook nachträglich mit einem HSDPA-Modem ausstatten möchte, sollte darauf achten, einen Surf Stick oder einen Router (auf umtsrouter.de finden Sie Informationen zu mobilen Routern) mit einer HSDPA Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s zu bestellen.  Einige Netzbetreiber haben ihre UMTS-Netze sogar schon mit HSDPA+ ausgerüstet. HSDPA + bietet Geschwindigkeiten von bis zu 28 MBit/s.

Autor: Boe

Anzeige

Aktion des Monats

Weitere Anbieter

Amazon Datenstick-Shop

Empfehlungen

simyo-logo_125_125_orange
RSS
© 2010-2017 internet-sticks.de | Impressum